Was ist Hung Gar?

Hung Gar Kung Fu (Hung Gar Kuen 洪家拳 oder Hung Kuen 洪拳) ist ein traditioneller Kung Fu Stil, der zur Familie der südchinesischen Kung Fu Stile gehört. Südchinesische Stile sind bekannt für stabile Stellungen, starke Blocks, sowie schnelle und kurze Schläge und Tritte. Hung Gar Kuen besteht hauptsächlich aus den Techniken der fünf Tiere: Tiger, Kranich,
Leopard, Schlange, Drache und verbindet diese mit der daoistischen Lehre der
5 Elemente. Speziell in der Verknüpfung mit daoistischen und vor allem
buddhistischen Lehren, sowie den traditionellen chinesischen Kenntnissen
über Medizin und Atmung liegt der besondere Reiz des Hung Gar Kung Fu.

Geschichtliches

Die Geschichte des Hung-Kuen-Stils beginnt mit der Zerstörung des
südchinesischens Shaolintempels. Der dortige Abt Gee Sin Sim See unterrichtete den Stil des schwarzen Tigers und seinen Schülern Hung Hei Goon und Luk Ah Choy gelang die Flucht vor der Zerstörung. Während nach der Zerstörung die Verfolgung der Überlebenden aus dem Kloster anhielt, erweiterte Hung Hei Goon das überlieferte harte Kungfu des schwarzen Tigers um die weichen Bewegungen des
Kranichs und nannte es nach seiner Familie:  Hung Gar Kuen -- Die Faust der Familie Hung. Zusammen mit Luk Ah Choy verbreite er den Stil, bis der Stil schliesslich die Wong-Familie erreichte.

Über Wong Tai, zu Wong Kai Ying -- der ein berühmter Kämpfer war -- und zu den zehn Tigern von Kwantung zählte (so nannte man die zehn besten Kämpfer in dieser Region) kam der Stil schließlich zu seinem Sohn. Sein Sohn war der wohl bekannteste aller Kung Fu Meister: Wong Fei Hung. Da Wong Fei Hung mit Kampfkünsten aufwuchs, verfügte er nicht nur über das Wissen seines Vaters, sondern nahm auch andere Einflüsse auf. So lernte er von Tit Kiu Sameine harte Qi Gong Form - den Eisenfaden. Aufgrund seiner Fähigkeiten und
profunden Kenntnisse, erneuerte Wong Fei Hung den Hung Gar Stil und choreographierte viele Formen um, ergänzte sie durch Elemente aus dem harten Qi Gong. Durch Wong Fei Hung verbreitete sich der Stil sehr weit; einer seiner Stammlinienhalter war Lam Sai Wing, über den der Stil in die Lam-Familie kam.

Über uns

In unserem Verein wird der Hung Gar Stil der Familie Lam aus Hong Kong unterrichtet. Das Training besteht aus Aufwärmung, Technikübungen einzeln und mit Partner, Formübungen (Einzeln-, Partner-, Waffenformen), Krafttraining, sowie Abhärtung und findet dreimal wöchentlich in Berlin-Friedrichshain statt. Zusätzlich werden Seminare in Berlin und Trainingslager in Deutschland organisiert, um den schnellsten Fortschritt innerhalb kurzer Zeit zu erreichen. Einmal jährlich können Vereinsmitglieder bei einer Trainingsreise
nach Hong Kong mitkommen.